Dienstag 13 November 2018
Text Size

Hier der Artikel der Bietigheimer-Zeitung vom 4.11.2009/Jörg Palitzsch

Von Biathlon fasziniert

 

Jürgen Knopf hat den Sport vor zwei Jahren für sich entdeckt - und jetzt ein Buch geschrieben.

Seit zwei Jahren ist Jürgen Knopf begeisterter Biathlon-Anhänger. Jetzt hat er über seine Leidenschaft ein Buch geschrieben,
in dem das Thema sachlich und historisch aufgearbeitet wird.

Bietigheim-Bissingen, 18 Monate lang hat Jürgen Knopf an seinem 176-seitigen· Buch "Faszination Biathlon" gearbeitet. Herausgekommen
ist ein Nachschlagewerk, in dem auch der Laie viel über den Sport Biathlon, der ' Skilauf undSchießen verbindet, erfährt. Anders als in ' anderen Sportarten, wisse man beim Biathlon bis zum Schluss nicht, wer als Sieger über die Ziellinie geht, so Knopf. . "Nichts ist auszurechnen oder anrechenbar". Dies sei beim Skifahren und Schießen anders. ' Mittlerweile habe Biathlon, was die Zuschauerzahlen anbetrifft, sogar das Skifliegen übertrumpft . . Während zahlreiche Bücher über das Biathlon stets die gleichen The~
men aufweisen und sich damit an die' ·Spezialisten wenden; bietet Knopf den Lesern auf den ersten 30 Seiten einen historischen Überblick über die Entstehung .dieser Sport-'
art. Der Beitrag stammt von Dr. Gerd Falkner, Leiter des Skimuseums in München. Knopf hat Falkner aufgesucht; der dann auch sehr schnell bereit war, das Thema  wissenschaftlich aufzuarbeiten. Aber auch hier gilt: ' Über Biathlon wird leicht verständlich geschrieben.
So erfährt der Leser, das Skier schon seit mindestens 7000 Jahren in Gebrauch sind und das der Anstoß 'für die Grönlanddurchquerung von Dr. Friedtjof Nansen von
zwei Samen, Abkömmlingen der nordischen Urbevölkerung, ausging, die bei einem Vorstoß ins Innere Grönlands in 57 Stunden 460 Kilometer auf S14 zurückgelegt hat-
Jürgen Knopf wurde durch einen Intensivkurs in Antholz von der Biathlonbegeisterung gepackt und die lässt ihn seitdem nicht mehr los. Jetzt hat er ein Buch darüber
veröffentlicht, anschaulich illustriert und mit vielen Tipps zum Einstieg in den Sport.
Nach Mitteleuropa drang die Kunde des Skilaufes nur sporadisch vor, obwohl der deutsche Skipionier GutsMuths 1794 im thüringischen Schnepfenthal auf selbst gefertigten
Skiern lief und 1804 eine Anleitung zum Bau und Erlernen des Skilaufs veröffentlichte. Inzwischen gilt Biathlon als Wintersport- Attraktivität Nummer eins. Dabei kommt dem Buch zugute, dass Jürgen Knopf nicht nur schwärmt, sondern auch aufzeigt, wie und wo man in den Sport einsteigen kann, der, einerseits höchste körperliche Aktivität und dann wieder Phasen tiefer Ruhe abverlangt. So steht zum Einstieg-die richtige Ausrüstung an erster Stelle, die Hinweise zum Schieß-Werkzeug, Elektronik sowie Schliff und Wachs werden für angehende Biathleten ebenso hilfreich sein, wie die rund 29 Seiten lange Beschreibung der Regeln: Der  Autor gibt ebenso eine Antwort darauf, wo man Biathlon betreiben und die Wettkampf-Atmosphäre mit anderen Zehntausenden Fans erleben kann. Ausführliche Beschreibungen
gibt es über die Hochburgen von Antholz bis Ruhpolding.
Ein Blick auf die "Abarten" des Sports, wie etwa Sommerbiathlon, Cross- und Skiroller-Biathlon rundet das Buch ab.
Ganz ohne Schwärmerei ging es allerdings auch bei Jürgen Knopf nicht. So werden in dem Buch 13 Stars der Biathlon-Szene mit Verweis auf die Homepage präsentiert.
Darunter Kathrin Hitzer und und OIe Einar Björndalen, einer der erfolgreichsten Biathleten. Die Sportler sind dabei nicht nur im "Kampfdress" zu sehen, sondern einmal ohne Helm und Mütze. Jeder hat ein privates Foto für das Buch beigesteuert, wobei Knopf den ein oder anderen persönlichen Kontakt zu den Spitzensportlern knüpfen konnte.
Das im Pietsch-Verlag erschienene Buch "Faszination Biathlon" kostet 19,95 Euro und ist im Buchhandel erhältlich.
ISBN 978-3-613-50607-7